✲ Outplay Infos ✲ ✲ The Gamekeeper of Legilimens ✲ ✲ Daily Prophet! • Inplaynews ✲

✖ Spielbare Zeitspanne ✖

Wir spielen zurzeit vom 26.11.2029 bis 31.01.2030
Der Vollmond ist am 20.12.2029 & 19.01.2030

✖ Weitere Informationen! ✖

Wir haben eine Forengruppe in Skype! Und ganz frisch haben wir auch einen Discordserver
Bei Interesse einfach beim Team melden!
Das Team sucht Interessenten für die Glücksfeen bei unsren Hauspunkten!

✖ WIZARDING WORLD ✖

Selbst fliegende Käsekuchen? - Muggel wurden obliviiert nach Angriff mit verhexten Käsekuchen in Houston, Texas.
Seltene Hexen & Zauberer Sammelkarte in Paris für Rekordpreis versteigert!
In Hogwarts gibt es einen Winterball! Und was für einen prachtvollen! Alle Schüler und Studenten und natürlich Professoren sind eingeladen!

✖ MINISTERIUM / ENGLAND ✖

Der Angriff auf den Jubiläumsball im Ministerium jährt sich. Der Schrecken steckt noch tief
Angriff und Vorwürfe gegen den Minister: Bürger bezeichnet den reinblütigen Minister als Todesser. Eifersuchtsdrama?

✖ HOGWARTS ✖

• Gryffindor { 00 } • Slytherin { 00 } • Hufflepuff { 00 } • Ravenclaw { 00 }
Seit dem Schuljahr 28/29 nimmt Arkadius L. Arctander, als Nachfolger von Huxley H. Huckabee, den Posten als Schulleiter ein
Es wurden in Hogwarts Irrwichte gesichtet und unschädlich gemacht! [07.09.29 | ca. 9 - 11 Uhr ]
Unruhen unter den Geistern werden laut. Immer mehr scheinen den Schülern und Professoren Streiche zu spielen
Die Schülerzeitung sucht Mitglieder zum Gerüchte und Neuigkeiten Verteilen

• HARRY POTTER RPG • NEW GENERATION • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK18 • • •
► IMPRESSUM ► DATENSCHUTZ
#1

They're half my soul and half my heart

in Familie 02.11.2019 17:04
von Evangeline K. Vlahos | 10 Beiträge


► NAME • ALTER • GESCHLECHT • BERUF • BLUTSTATUS • AVATAR • ◄
Evangeline Khione Vlahos • 19 Jahre • Weiblich • Studentin für Magiezoologie • Reinblut • Josephine Langford •
      

► [ehem.] HAUS / SCHULE • PATRONUS • BESONDERHEIT • ◄
Hogwarts | Ravenclaw • Zouwu • 1/4 Veela •

► ZUGEHÖRIGKEIT ZUR GRUPPE ◄
{ } Muggel/Squib/Anderes • { } Hexe/Zauberer • {x} Schüler/Studenten • { } Orden • { } Todesser • { } Hidebehinds •

► ÜBER DEN CHARAKTER | STORYLINE ◄

Evangeline Khione Vlahos wurde am 12. Dezember 2010 als Tochter von Rebekah Vanity Ward geb. Peverell und einem französischem Zauberer geboren. Die Tochter der Peverell sah ein Kind als eine Last für ihre künftige Karriere an und gab den Säugling in einem Heim zur Adoption frei. Dort lebte sie ein ganzes Jahr lang. Enya – eine menschliche Frau – war eine Betreuerin im Heim. Sie versuchte seit einigen Jahren mit ihrem Mann ein Kind zu bekommen, jedoch scheiterten alle Versuchte die sie gemeinsam wagten. Als dann Evangeline in das Heim kam, zog sie irgendetwas besonderes zu diesem Kind. Enya spürte gleich eine besondere Bindung zwischen ihnen, allerdings waren der ganze Papierkram und die rechtlichen Bedingungen ein langer Zeitaufwand. Auch als Bastian das kleine Mädchen sah, war er sogleich verzaubert von ihr. Die Beiden wussten, dies war das Kind auf welches sie gewartet hatten. Enya kümmerte sich um sie. Natürlich ebenso um die anderen Kinder, aber Evie erhielt immer eine ganz besondere Aufmerksamkeit. Es war einfach ein Bündnis zwischen Mutter und Kind, welches schon im Vorfeld bestand. Evangeline erlebte Enya als äußerst verlässliche Vertrauensperson und damit als sicheren Hafen. Nach einem Jahr war es ihnen dann endlich möglich, Evangeline mit nach Hause zu nehmen. Ihr Geburtsname wurde abgelegt und mit Vlahos überschrieben. Sie liebten das kleine blonde Mädchen, sie war der Mittelpunkt ihrer Welt geworden. Ebenso ihre Freunde und Nachbarn waren begeistert von dem jungen Ding. Früh zeigten sich die ein oder anderen Auffälligkeiten. Ihre Eltern waren völlig ratlos, sie waren bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht in Berührung mit Magie gekommen. Sie stempelten es vorerst als Zufälle ab, bis diese Zufälle nicht mehr so genannt werden konnten. Enya und Bastian vermieden es Erklärungen dafür zu suchen, die es wahrscheinlich nicht geben würde. Vorerst glaubten sie an eine höhere Macht und es möglicherweise einen Grund dafür gab, dass ihnen Evangeline als Glück in die Hände gelegt wurde. An ihrem elften Geburtstag kam eine Eule in das vertraute Heim geflogen, die einen Brief beherbergte. Ein Brief nach Hogwarts, die Schule für Hexerei und Zauberei. Zu Beginn hielten es ihre Eltern noch für einen Scherz, auch wenn es durchaus die sonderbaren Gegebenheiten erklärten. Schließlich legten sie den Brief erst einmal zur Seite, um sich diesbezüglich Rat einzuholen. Alles klärte sich sehr schnell, denn ihre Nachbarn waren Zauberer und hatten schon eine gewisse Zeit die Vermutung, Evie könnte eine Hexe sein. Ebenfalls erklärte die Frau des Hauses den Vlahos von dem Veela-Gen, was sie anhand des Mädchens und ihren Merkmalen fest machen konnte. Zusammen mit den Nachbarn beschafften sie die benötigten Materialien. Dazu gehörte sowohl ein Zauberstab, als auch ein magischer Begleiter. Evie zog es zu einer kleinen, pechschwarzen Katze hin. Hexen hatten meist schwarze Katzen, also empfand sie den Gedanken als passend. Ebenfalls wurde Loki ihr neuer, bester Freund. Der nächste Aufenthalt war der Bahnhof. Ein schwerer Schritt für Enya und Bastian ihr Kind bereits so früh gehen zu lassen, andererseits waren sie auch Stolz auf ihr Mädchen. Gemeinsam mit ihrer Tochter setzte sie sich in den Zug nach Hogwarts. Dabei war sie nicht besonders redselig. Sie verschlang die Bücher, die ihr ihre Eltern in Hogsmeade gekauft hatten. Jedes einzelne Wort war wie purer Glanz, besonders. Ihre Nachbarin redete gefühlt die gesamte Zugfahrt, auch wenn sie fast gar nichts davon mitbekam. Der Zug hielt und schnell saß sie auf diesem einen, speziellen Platz. Über den Hut hatte sie in kürzester Zeit auch viel gehört, sie hatte ihre Mitmenschen in ihrer Umgebung nahezu gelöchert. Der Hut erfasste ihre Abstammung ohne diese zu nennen und ihr anderes Wesen, für diese doch eigentlich unübliche Familie. Er schwankte zwischen Hufflepuff und Ravenclaw und entschied sich für Ravenclaw. Er benannte seinen Grund dafür als den vorhandenen Wissensdurst und das es zukünftig für sie, vielleicht leichter wäre. Der blaue Schal zierte ihren Hals und sie wurde herzlich im Kreise des Adlers aufgenommen. Evie zeigte sich auch weiterhin als sehr wissbegierige Schülerin, die gerne lernte und ihr Wissen mit Leichtigkeit erweiterte. Ebenfalls ein Professor bestätigte ihr das Veela-Gen. Dies war durch die Beschaffung alter Akten möglich, die jedoch für das Auge der Vlahos ungeöffnet blieb. Mit der Zeit entdeckte man eine verblüffende Ähnlichkeit zu ihr und einer Mitschülerin. Und umso mehr dies zur Sprache kam, desto mehr begann sie zu hinterfragen. Bis ihr Vater sich ihr höchstselbst widmete, sich nach ihr erkundigte und ihr gelegentlichen Kontakt anbot. Seitdem pflegte sie intensiveren Kontakt zu ihrer bis dahin unbekannten Halbschwester. Selbst ihr Vater wollte ihr nicht offenbaren, um wen es sich bei ihrer Mutter handelte. Mit Sicherheit war zu sagen, dass sie viel von ihrem Vater mitbekommen hatte. Insbesondere optisch, charakterlich verglich er sie doch eher mit der Familie mit der sie zusammen lebte. In den Ferien reiste sie gemeinsam mit ihren Adoptiveltern zu verschiedenen Ländern und Plätzen. Sprachen waren ihr damit ein leichtes und besonders französisch empfand sie als eine sehr attraktive Sprache, mit der sie sich identifizieren konnte. Als sie um die Wurzeln ihres Vaters wusste, konnte sie sich erschließen weshalb. Jede Reise war ein neues Erlebnis und ein neues Abenteuer. Hierbei war ihr nicht bekannt, dass sie ihre leibliche Mutter aus Sicherheitsgründen stets beschatten ließ. Hogwarts war mit ihren Freunden wie ein zweites zu Hause geworden, auch wenn sie sozusagen mehrere besaß. Als nun das letzte Jahr in Hogwarts sein Ende fand, war sich die junge Dame unschlüssig ihrer Entscheidungen. Ob sie Magiezoologie studieren sollte oder doch eher Heilerin. Letzten Endes entschied sie sich für die Magiezoologie. Sie hatte eine große Liebe für die magischen Tierwesen entwickelt und wollte sich mit ihnen noch aktiver auseinander setzen, als es bereits im Unterricht möglich gewesen war. Neben Loki wurde auch noch ein kleiner Niffler Teil ihrer Familie, der von seiner Mutter getrennt und Evie ihr erster Auftrag wurde. Sie zog ihn groß, was eine riesen Herausforderung bei seinen ganzen Dummheiten wurde. Aber sie hatte einen Platz in ihrem Herzen für ihn übrig. Nebenbei engagierte sie sich sofort so doll in ihr Studium, dass eine Freizeit beinahe unmöglich wurde. Ihr Studium war ihr größtes Hobby und damit auch ihre Freizeit.



► BEISPIEL POST ◄
Wenn du gerne einen hättest, bekommst du ihn natürlich. :)







► DEIN NAME • ALTER • [ehem.] HAUS / SCHULE• GESCHLECHT • BLUTSTATUS ◄
Maélys Ivette Lefevre (Vorschlag - bitte was französisches) • 20-22 Jahre • Hogwarts | Haus frei wählbar • Weiblich • Rein- oder Halbblut

► ZUGEHÖRIGKEIT ZUR GRUPPE ◄
{ } Muggel/Squib • { } Hexe/Zauberer • {x} Schüler/Studenten • {x} Orden • {x} Todesser • {x} Hidebehinds •

► WUNSCHAVATAR ◄
Katherine Langford
      

► UNSERE BEZIEHUNG ◄
Halbschwestern

► MEINE VORSTELLUNG VON DIR ◄
Maélys ist eine ¼ Veela, aufgrund den Genen ihres Vaters. Jedoch mochte sie nie wirklich die optische Bewunderung der Anderen und veränderte dies, was für die Veela maßgebend war. Ihre blonden Haare färbte sie bereits mit zehn Jahren zu einem hübschen braun. Sie wuchs als Einzelkind in Frankreich auf. Von der Affäre ihres Vaters bemerkte sie nichts, die Anspannung ihrer Eltern vermutlich schon. Sie lebte relativ lange in Frankreich, bis zu ihrem zehnten Lebensjahr. Aufgrund von beruflichen Verhältnissen nahm ihr Vater seine Familie und zog mit ihr nach England. Maélys bekam sowohl von Hogwarts einen Brief, als auch von Beauxbatons Schule. Schlussendlich entschied sie sich für Hogwarts. In Evie ihrem vierten Schuljahr begannen dann einige Gerüchte, dass sie und Maélys sich doch ähnlich sähen. Tatsächlich erkannten auch die Beiden ihre Ähnlichkeit und verbrachten deshalb etwas mehr Zeit miteinander. Sie hatten einen besonderen Draht zueinander, bis ihr Vater endlich seine Affäre offenbarte und die daraus resultierte Schwangerschaft. Aus dieser entstand Evie.

Was dies mit dir machte und der Beziehung zu deinen Eltern oder ob danach eine Scheidung erfolgte, liegt allein bei dir. Evie und Maélys fühlen sich auch als Schwestern, auch wenn all dies vielleicht auch ihre Familie zerstört hat. Möglicherweise empfindet sie Evie umso mehr als Familie? Deine Kindheit, deine Charakterzüge und wie dein Leben auf Hogwarts verlaufen ist liegt bei dir. Du kannst so viel wie möglich aus Maélys heraus holen, ihre Geschichte und ihren Empfindungen.


► PROBEPOST/ PLAY? ◄
{x} Einen alten • { } Einen neuen • { } Nein keinen • { } Probeplay •


► EIN PAAR LETZTE WORTE ◄
Ich freue mich schon mal sehr auf deine Überlegungen, wie du die junge Dame gerne gestalten möchtest. Kleiner Spoiler: Bei einer umwerfenden, ausformulierten Bewerbung verzichte ich auch auf den alten Probepost. xD Was noch zu sagen ist, ähm...ich liebe Gästebucheinträge und schnacke gerne darüber. Ahja und was mir persönlich ganz wichtig ist:
Es ist Keine Hannah Baker Story, also bitte weder eine Mobbing-, Vergewaltigungs- oder Selbstmordstory. Maélys hat sicherlich auch ihre Probleme, aber der Charakter kann mehr als eine Depression entwickeln und sich mit den Rasierklingen in die Badewanne legen.
Ich möchte gerne das du deine eigene Geschichte erfindest und dem Charakter dein eigenes Leben einhauchst.



▬▬▬▬▬▬▬▬▬      ▬▬▬▬▬▬▬▬▬  » I keep finding stones tied to my feet.   ▬▬▬▬▬▬▬▬▬      ▬▬▬▬▬▬▬▬▬

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online:
Selene McLeod

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alastair Arctander
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 49 Gäste und 18 Mitglieder online.


Xobor Forum Software von Xobor