✲ Outplay Infos ✲ ✲ The Gamekeeper of Legilimens ✲ ✲ Daily Prophet! • Inplaynews ✲

✖ Spielbare Zeitspanne ✖

Wir spielen zurzeit vom 26.11.2029 bis 31.01.2030
Der Vollmond ist am 20.12.2029 & 19.01.2030

✖ Weitere Informationen! ✖

Wir haben eine Forengruppe in Skype! Und ganz frisch haben wir auch einen Discordserver
Bei Interesse einfach beim Team melden!
Das Team sucht Interessenten für die Glücksfeen bei unsren Hauspunkten!

✖ WIZARDING WORLD ✖

Selbst fliegende Käsekuchen? - Muggel wurden obliviiert nach Angriff mit verhexten Käsekuchen in Houston, Texas.
Seltene Hexen & Zauberer Sammelkarte in Paris für Rekordpreis versteigert!
In Hogwarts gibt es einen Winterball! Und was für einen prachtvollen! Alle Schüler und Studenten und natürlich Professoren sind eingeladen!

✖ MINISTERIUM / ENGLAND ✖

Der Angriff auf den Jubiläumsball im Ministerium jährt sich. Der Schrecken steckt noch tief
Angriff und Vorwürfe gegen den Minister: Bürger bezeichnet den reinblütigen Minister als Todesser. Eifersuchtsdrama?

✖ HOGWARTS ✖

• Gryffindor { 00 } • Slytherin { 00 } • Hufflepuff { 00 } • Ravenclaw { 00 }
Seit dem Schuljahr 28/29 nimmt Arkadius L. Arctander, als Nachfolger von Huxley H. Huckabee, den Posten als Schulleiter ein
Es wurden in Hogwarts Irrwichte gesichtet und unschädlich gemacht! [07.09.29 | ca. 9 - 11 Uhr ]
Unruhen unter den Geistern werden laut. Immer mehr scheinen den Schülern und Professoren Streiche zu spielen
Die Schülerzeitung sucht Mitglieder zum Gerüchte und Neuigkeiten Verteilen

• HARRY POTTER RPG • NEW GENERATION • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK18 • • •
► IMPRESSUM ► DATENSCHUTZ
#1

Remember the good old days (Best friend and more)

in Freundschaft 14.09.2019 03:28
von Lily Luna Potter | 56 Beiträge


► NAME • ALTER • GESCHLECHT • BERUF • BLUTSTATUS • AVATAR • ◄
Lily Luna Potter • 22 Jahre • weiblich • Profi-Quidditchspielerin • Halbblut • Abigail Cowen •

► [ehem.] HAUS / SCHULE • PATRONUS • BESONDERHEIT • ◄
Gryffindor/Hogwarts • Pferd • /// •

► ZUGEHÖRIGKEIT ZUR GRUPPE ◄
{} Muggel/Squib/Anderes • {} Hexe/Zauberer • {} Schüler/Studenten • {x} Orden • { } Todesser • { } Hidebehinds •

► ÜBER DEN CHARAKTER | STORYLINE ◄
{ achtsam, adrett, akribisch, anmutig, aufmerksam, ausgeglichen, übermotiviert, bescheiden, charismatisch, diszipliniert, aufgedreht, eifrig, zuvorkommend, feinsinnig, fügsam, geduldig, gerecht, herzensgut, hilfsbereit, höflich, kooperativ, natürlich, lernwillig, loyal, munter, natürlich, schludrig, verträumt, respektvoll, sanftmütig, selbstbeherrscht, selbstbewusst, einfallsreich, stolz, kreativ, tüchtig, verantwortungsvoll, verlässlich, vernünftig, laut, verständnisvoll, vorlaut, zuverlässig, humorvoll, eigenwillig, verantwortungsbewusst }

{ Hello there. This is the story of Lily Luna Potter. I hope you will enjoy it.

Es begann, wie vor ganz vielen Jahren, im verschneiten Godric’s Hollow, aber nun wurde das kleine Mädchen von Harry Potter geboren. Es war der vierte September 2007. Es sollte den Vornamen seiner verstorbenen Großmutter, Lily Potter, und den ihrer Patentante, Luna Lovegood, tragen. And then, Lily Luna Potter’s journey begun. Lily war ein neugieriges und vor allem sehr experimentierfreudiges Kind. Sie lernte schnell und freundete sich auch dementsprechend schnell mit Scherzartikeln an. Das war der Vorteil gewesen, wenn man fast immer von Weasleys umzingelt war. Lily war das einzige weibliche Kind der Familie Potter. Das war aber nur manchmal ein Streitthema, da sie mit ihren beiden älteren Brüdern sehr gut klarkam. Zwar wetteiferte sie mit ihnen, aber dennoch verlor sie nie wirklich den geschwisterlichen Draht zu ihnen. Das war auch gut so, denn als Kinder des Auserwählten, Harry Potter, standen sie nicht selten im Rampenlicht, auch, wenn sie ihr Vater da immer heraushalten wollte. Gegen die Boulevard Presse hatten sich schon mächtigere Leute gestellt und verloren. Ab und zu genoss Lily schon ein bisschen das Rampenlicht. Sie fühlte sich dann immer wie eine Diva, die alle Aufmerksamkeit auf sich zog. Der Gedanke daran belustigte sie immer sehr. Natürlich wusste die rothaarige Potter, dass das Rampenlicht trügerisch war. Es war ja nicht mal für sie bestimmt. Wenn sie schon Rampenlicht wollte, dann nur das, das für sie bestimmt war. In den folgenden Jahren suchte sie aber nicht mehr wirklich danach. Sie genoss nun lieber die Zeit mit ihrer großen Familie. Schon seit sie denken kann, waren die Weasleys ein Teil ihrer Familie. Sie gingen bei ihnen fast ein und aus. So fühlte es sich auf jeden Fall an. Ginny, ihre Mutter, war ja auch eine gebürtige Weasley, deswegen wusste Lily auch, warum sich ihr rotes Haar so von dem rabenschwarzen von Albus und James unterschied. Sie selbst liebte ihr Haar. Es war seidig und ließ sich immer so gut kämmen. Zu ihren Eltern pflegte Lily immer ein festes Band. Sie liebte sie abgöttisch und war stolz auf ihre Herkunft. Sie war auch sehr anhänglich und nahm noch bis sie dreizehn war die Hände ihrer Eltern, wenn sie ausgingen.

Dann bekam sie aber den Brief und alles ging schnell. Schon vor Jahren, als ihre Brüder diesen erhielten, war sie traurig darüber gewesen, nicht mitkommen zu dürfen. Sie musste noch ein paar Jahre warten, was ihr extrem missfiel. Als sie aber das erste Mal in ihrem Leben die große Halle betrat, wusste sie, dass sich das Warten gelohnt hatte. Nach zehn Sekunden wurde sie nach Gryffindor geschickt, zu ihrem ältesten Bruder, James. An Hogwarts kannte sie schon viele Leute. Ein großer Teil davon waren die Weasleys. Mit ihnen kam sie immer noch gut aus. Lily war oftmals ziemlich unbeschwert und sah die Welt als ein einziges Wunder an. Das hatte sie von ihrer Patentante Luna. Lily wollte auch eine berühmte Magiezoologin, wie sie, werden. Schon in jungen Jahren hatte sie mit Luna einige Tierwesen getroffen und war in sie genauso vernarrt wie ein Niffler in Schmuck. Daher bewies sie auch viel Feingefühl in Pflege für Magische Geschöpfe und hatte dort durchgehend ein Ohnegleichen. Sie liebte besonders Einhörner, die sie im vierten Schuljahr studierten. Ihr Patronus, den sie im sechsten Jahr endlich hinkriegte, war sogar ein Pferd. Es war der Patronus ihrer Mutter und das bestätigte auch ihre tiefe Verbundenheit mit ihr. Lilys andere Noten waren ebenfalls gut. In keinem Fach war sie wirklich schlecht, auch, wenn sie den Unterricht in Geschichte der Zauberei total langweilig und irrelevant fand. Was interessierte es sie schon, dass irgendein Zauberer vor Jahrhunderten eine Rebellion in den Drei Besen angezettelt hatte oder hatte sie da wieder was durcheinandergebracht? Was sie aber wirklich vergötterte, war Quidditch. Es übertraf aber auch nicht das Interesse an magischen Tierwesen, auch, wenn sie sich letztendlich für Quidditch entschied. Als Jägerin war sie wirklich eine Wucht. Nicht umsonst nannte man sie die rote Walküre. Sie war seit der Quidditch-Weltmeisterschaft 2014 in Argentinien ein großer Fan von der bulgarischen Mannschaft geworden. Ihre Lieblingsmannschaft in Großbritannien waren aber die Holyhead Harpies, die ehemalige Mannschaft ihrer Mutter gewesen. Es faszinierte sie nicht nur, dass dort nur Frauen spielten, sondern auch, dass dort so eine Dynamik herrschte. Die komplette Mannschaft war sehr schnell und beweglich. Mit den Jahren wollte Lily eine Profispielerin werden. Anders als James, blieb sie auch nach der Schule bei Quidditch. Sie hielt die drei Jahre im Studiengang durch und wurde danach schon bald, nach einigen Probetrainings, von den Chudley Cannons verpflichtet. Ihr rotes Haar biss sich immer furchtbar mit ihrem Umhang, aber Lily liebte es, mit ihrem Haar aufzufallen. Sie warf in jedem Spiel mindestens sechs Quaffel durch die Torringe. Ihr persönlicher Rekord waren mal zwölf in einem Spiel gewesen. Das Spiel dauerte aber auch über fünf Stunden. Neben ihrer Karriere war sie als Potter natürlich auch im neuen Orden eingebunden. Ihr Vater musste sie nicht wirklich fragen. Durch James hatte sie es schon länger gewusst und wusste, wofür sie kämpfen wollte. Und sie wollte an der Seite ihrer Familie und ihren Freunden kämpfen. Lily hatte schließlich acht ZAGs geschafft und war nicht ohne, auch, wenn sie noch viel lernen musste. Lily war aber keine Frau ohne Ängste. Die Befürchtung, bald alles genommen zu kriegen, was sie liebte, durchfuhr sie hin und wieder wie ein Stromschlag. Wer konnte schon wissen, was passierte? Die Welt war voller Gefahren. Noch immer fürchtete Lily die Dunkelheit. Auch Blitz und Donner waren für sie immer Vorboten dafür, dass ihnen was schreckliche folgte. Das hieß aber nicht, dass sie sich davon ablenken ließ, wenn sie während eines Gewitters spielte.
________________________________________
}


► BEISPIEL POST ◄
{ Lily Potter war schon seit sechs Uhr morgens wach. Sie war in einem Wald außerhalb von London gewesen und hatte da wieder ihren üblichen Spaziergang gemacht. Mit ihrer Kamera machte sie viele Schnappschüsse von Tieren und nicht weniger interessanten Sehenswürdigkeiten. Im Gegensatz zu fast jedem in der Welt der Zauberer ließ sie über die Hälfte der Bilder normal und verwandelte sie nicht in diese Bilder, die sich bewegten. Die sich bewegenden Bilder waren meist die von ihrer Familie oder die von ihren Freunden. Lily hatte bestimmt drei Dutzend Bilder von sich und @Hailee A. West bei sich zuhause stehen. Die meisten davon bewegten sich und zeigten, wie Hailee und Lily miteinander lachten und einfach nur Spaß hatten. Ihr Lieblingsbild davon war eins, das Lily im vierten und Hailee im dritten Schuljahr zeigte. Lily trug die Schulrobe mit dem Wappen der Gryffindor und Hailee das der Hufflepuff. Sie standen, eng umschlungen, nebeneinander und lächelten glücklich in die Kamera. Ja, es war ein gewöhnliches Foto der beiden, aber trotzdem fand es Lily viel magischer als so manches Bild, das sich bewegte. Was sie genauso liebte wie die Bilder mit ihrer Freundin, war die Bilderwand, die mit Bildern von magischen und nicht magischen Tierwesen bestückt war. Die ganzen Bilder bewegten sich aber und man sah ab und an schon mal einen Knarl ins Bild schleichen.

Jetzt stapfte die junge Rothaarige aber durch einen Wald, außerhalb von London, und genoss die Frühe in vollen Maßen. Sie sah einige Vögel, ein paar Igel und sogar auch einen Fuchs. Rehe waren selbstverständlich auch wieder von der Partie. Wie üblich rannten sie von ihr weg. Was anderes wäre auch untypisch, dachte sich Lily dabei und grinste. Nach ein paar Stunden, drei um genau zu sein, und vielen Bildern disapparierte sie aus dem Wald. Sie landete wieder vor ihrer Wohnung, an der Hintertür, wo sie keiner sehen konnte, und betrat dann wieder ihre Wohnung. Sie ging sofort in die Küche und nahm sich eine Schüssel aus dem Schrank und eine Packung Milch aus dem Kühlschrank. Wenig später saß sie am Küchentisch und schaufelte sich einen Löffel Cornflakes in den Mund, während sie sich einen schönen Film an ihrem Laptop anschaute. Die Cornflakes waren die fettärmeren, gelben Knusperflocken. Ab und zu konnte Lily die auch mal essen. Ihre Ernährung war sehr ausgewogen, auch, wenn sie ab und zu ziemlich zuschlagen konnte, wenn es um Eis ging. Als sie den letzten Löffel Cornflakes wegputzte und ihr Besteck und Geschirr in die Spüle stellte, brach sie kurz den Film ab, um mal durch die sozialen Medien durchzugehen. Sie hatte einen Blog über Tiere und relativ viele Follower. Natürlich lud sie keine Bilder von magischen Tierwesen hoch, denn das wäre gegen das Geheimhaltungsstatut, auch, wenn ihr wahrscheinlich jeder sagen würde, dass das nicht echt sei. Es gab natürlich auch Spinner, die das glaubten. Ja, gut. Es gab wahrscheinlich die, die es glaubten, weil sie die Qualität und Art des Videos zu relastisch für eine Fälschung fanden und es gab die, die es glaubten, weil sie mit einem Aluhut auf dem Kopf geboren wurden. Beim Scrollen fiel ihr ein bestimmtes Bild auf. Das Bild von @Elliot Juniper Huxley stach ihr ins Auge und versetzte sie wieder in die alten Schulzeiten auf Hogwarts. Der Ravenclaw war ein langjähriger Freund der rothaarigen Gryffindor gewesen. Seit ein paar Monaten(korrigier mich, wenn ich falsch liege) hatten die beiden sich nicht mehr gesehen. Sie beschloss am Ende des Gedankengangs heute zu ihm zu gelangen und ihn zu besuchen, aber das konnte noch warten, denn Elliot war nie dafür bekannt gewesen, ein Frühaufsteher zu sein. Und trotzdem hatte sie mal ein bisschen auf ihn gestanden. Ja, Lily musste schon zugeben, dass der ehemalige Ravenclaw ziemlich süß sein konnte. Sie stand nun aber auf und nahm ihren Laptop, um sich wieder auf ihr Bett fallen zu lassen und den Film weiterzuschauen. Der Film ging circa zwei Stunden und endete wieder viel zu früh für Lilys Geschmack. Sie liebte solche Thriller. Vor allem dieser typische Showdown am Ende liebte sie, auch, wenn sie diverse Plottwists einfach ebenfalls nur zu gut findet. Dann schnappte sie sich noch ein Buch, bei dem sie erst bei der Hälfte war, und las noch zweieinhalb Stunden, bevor sie es, nach dem Ende eines Kapitels, weglegte. Lily stand auf und streckte sich gelassen, bevor sie aufstand und sich ein wunderschönes, langes Kleid anzog. Es war dunkelgrün und ihr absolutes Lieblingskleid. Darüber zog sie sich noch einen blauen Winterumhang und einen Gryffindor-Schal. Bevor sie ihre eleganten schwarzen Schuhe anzog, zog sie sich noch Strumpfsocken über. Dann verließ sie ihre Wohnung und apparierte zum Anwesen von Elliots Familie. Es war Viertel vor zwei, als Lily an die Tür des großen Anwesen trat und klingelte. Sie hatte sich für das Wiedersehen sogar ein bisschen geschminkt. Das hieß, dass sie roten Lipgloss benutzt hatte. Die Jägerin der Chudley Cannons war echt gespannt darauf, ihn mal wieder zu sehen. Der Kontakt war eh so abrupt abgebrochen, obwohl sie sich auch danach bemüht hatte, ihn wieder aufzunehmen. }







► DEIN NAME • ALTER • [ehem.] HAUS / SCHULE• GESCHLECHT • BLUTSTATUS ◄
That’s your choice • 21-22 Jahre • Hogwarts. Haus egal, als bester Freund aber besser Gryffindor? Ich denke aber, das sollest du selber wissen • männlich • Das interessiert Lily überhaupt nicht

► ZUGEHÖRIGKEIT ZUR GRUPPE ◄
{x} Muggel/Squib • {x} Hexe/Zauberer • {x} Schüler/Studenten • {x} Orden • { } Todesser • {x} Hidebehinds •

Das musst du wissen. Du kannst natürlich mit Lily im Orden, den Hidebehinds beigetreten oder einfach nur ein Zauberer ohne Geheimdienst sein. Ob du Student bist oder nicht oder das Studium schon beendet hast, ist auch deine Sache. Meinetwegen kannst du auch ein Werwolf sein. Das würde dem ganzen noch BISS verleihen. Es obliegt ganz dir. Ich muss nur darauf bestehen, dass sie gemeinsam eingeschult wurden. Und Todesser würde nicht so passen, denke ich, aber wenn du etwas ausarbeitest und mich im Fragen-Threat damit konfrontierst, könnte ich meine Meinung auch ändern. Muss aber eine sehr gute und nachvollziehbare Story sein.

► WUNSCHAVATAR ◄
Ich habe jetzt keine Favoriten und bin offen für Vorschläge. Hätte spontan Ross Lynch im Kopf oder Gavin Leatherwood Ich behalte mir aber auch das Vetorecht vor

► UNSERE BEZIEHUNG ◄
Wir sind schon seit unserem ersten Jahr auf Hogwarts miteinander befreundet und hängen seitdem andauernd miteinander herum. Wir sind ein eingespieltes Duo und stehen uns nah. Vielleicht auch zu nah. Ob die beiden irgendwann einmal Stress miteinander hatten oder es andere Gründe gab, warum er sich von ihr distanzierte, ist deine Entscheidung. Natürlich können die beiden auch bis heute immer noch sehr gut miteinander befreundet sein. Es könnte auch eventuell zu einem Pair kommen, was ich, wenn es passt, auch begrüßen würde.

► MEINE VORSTELLUNG VON DIR ◄
{ Ich stelle mir dich als Traum jeder Frau vor. Du bist einfach herzensgut. Du bist der beste Freund von Lily. Sie ist oftmals sehr übermotiviert. Du kannst sie mit dem Kopf gegen die Wand knallen lassen oder sie vor sich selbst schützen. Mehr will ich dir auch nicht vorgeben. Dass er herzensgut sein soll, muss auch nicht unbedingt sein. Das waren nur ein paar Ideen, schließlich wird es ja DEIN Charakter werden }

► PROBEPOST/ PLAY? ◄
{ } Einen alten • {x} Einen neuen • { } Nein keinen • { } Probeplay •
Damit ich sehe, wie du den Chara ausfüllst. Wenn mir die Storyline von ihm aber gut gefällt, kann ich auch darauf verzichten.

► EIN PAAR LETZTE WORTE ◄
Für mich ist es wichtig, dass du den Charakter auch wirklich gerne spielen möchtest und nicht direkt wieder gehst, da der Charakter sehr wichtig für Lilys Entwicklung ist. Das würde mir auch sehr für den Charakter leidtun. Zudem hoffe ich auch, dass du dem Charakter richtig Tiefe gibst. Ich würde es begrüßen, wenn er vielleicht nur von außen so cool wirkt, oder so. Ich bin mir sicher, dass man da was findet. Dramatik und Tragik kann erfrischend sein, finde ich. Lily hat auch genug Schwierigkeiten und Hürden. Die Rechtschreibung sollte schon verständlich sein, aber da bin ich sehr kulant. Gosh, ich hoffe, das ist nicht unfreundlich formuliert xD Was mir auch noch wichtig ist, dass du relativ bis sehr aktiv bist, also wie du kannst. Wenn du mal verhindert sein solltest, verstehe ich das natürlich vollkommen. Ich freue mich schon auf dich.


~Let me be your personal sunshine~



~Because the sun will never really go down~

zuletzt bearbeitet 10.10.2019 05:24 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alastair Arctander
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 49 Gäste und 18 Mitglieder online.


Xobor Forum Software von Xobor