✲ Outplay Infos ✲ ✲ The Gamekeeper of Legilimens ✲ ✲ Daily Prophet! • Inplaynews ✲

✖ Spielbare Zeitspanne ✖

Wir spielen zurzeit vom 26.11.2029 bis 31.01.2030
Der Vollmond ist am 20.12.2029 & 19.01.2030

✖ Weitere Informationen! ✖

Wir haben eine Forengruppe in Skype! Und ganz frisch haben wir auch einen Discordserver
Bei Interesse einfach beim Team melden!
Das Team sucht Interessenten für die Glücksfeen bei unsren Hauspunkten!

✖ WIZARDING WORLD ✖

Selbst fliegende Käsekuchen? - Muggel wurden obliviiert nach Angriff mit verhexten Käsekuchen in Houston, Texas.
Seltene Hexen & Zauberer Sammelkarte in Paris für Rekordpreis versteigert!
In Hogwarts gibt es einen Winterball! Und was für einen prachtvollen! Alle Schüler und Studenten und natürlich Professoren sind eingeladen!

✖ MINISTERIUM / ENGLAND ✖

Der Angriff auf den Jubiläumsball im Ministerium jährt sich. Der Schrecken steckt noch tief
Angriff und Vorwürfe gegen den Minister: Bürger bezeichnet den reinblütigen Minister als Todesser. Eifersuchtsdrama?

✖ HOGWARTS ✖

• Gryffindor { 00 } • Slytherin { 00 } • Hufflepuff { 00 } • Ravenclaw { 00 }
Seit dem Schuljahr 28/29 nimmt Arkadius L. Arctander, als Nachfolger von Huxley H. Huckabee, den Posten als Schulleiter ein
Es wurden in Hogwarts Irrwichte gesichtet und unschädlich gemacht! [07.09.29 | ca. 9 - 11 Uhr ]
Unruhen unter den Geistern werden laut. Immer mehr scheinen den Schülern und Professoren Streiche zu spielen
Die Schülerzeitung sucht Mitglieder zum Gerüchte und Neuigkeiten Verteilen

• HARRY POTTER RPG • NEW GENERATION • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK18 • • •
► IMPRESSUM ► DATENSCHUTZ
#1

A special and precious friend...maybe with benefits and more

in Freundschaft 31.07.2019 03:00
von Helena Wood | 84 Beiträge


► NAME • ALTER • GESCHLECHT • BERUF • BLUTSTATUS • AVATAR • ◄
Helena Melody Wood • 26 Jahre • weiblich • Auror • Halbblut • Natalie Dormer •

► [ehem.] HAUS / SCHULE • PATRONUS • BESONDERHEIT • ◄
Ravenclaw/Hogwarts • Elster • 1/4 Veela und angehende Legilimentikerin •

► ZUGEHÖRIGKEIT ZUR GRUPPE ◄
{ } Muggel/Squib • {X} Hexe/Zauberer • { } Schüler/Studenten • { } Orden • { } Todesser • {X} Hidebehinds •

► ÜBER DEN CHARAKTER | STORYLINE ◄
{ Charaktereigenschaften: vorsichtig - eher kalt - strategisch - analysierend - direkt - eloquent - nachdenklich - schnell - abgebrüht - misstrauisch - detailverliebt - diskret - einfallsreich - führungsfähig - kompliziert - unerschrocken - neugierig - selbstlos - verantwortungsbewusst- nachtragend -kampflustig - familiär - würdevoll - zäh - geschickt - konfliktfreudig - kontaktarm -ordentlich - ausdauernd - widerstandsfähig - leicht paranoid - selbstbewusst - unbestechlich - beschützend }

{ 17.03.2003(St. Patrick‘s Day)-Es war ein eher stürmischer Morgen, als Helena Melody Wood geboren wurde. Sie war das erste Kind von Oliver und Leslie Wood. Schon im Alter von zwei Jahren liebte sie es, mit dem Spielzeugbesen, einem Geburtstagsgeschenk ihrer Eltern, durch das Zimmer zu fliegen. Er flog zwar nicht sonderlich hoch, aber dennoch baumelten ihre Beine vom Besen herab. Daher dauerte es auch nicht lange, bis dieser Besen in zwei Hälften zerbrach. Später im Jahr wurde Noah, ihr kleiner Bruder, geboren. Die beiden verstanden sich direkt gut, sowie es für junge Geschwister halt oft so war. Sie passte oft auf ihn auf und las ihm gerne vor. Schon im Alter von fünf konnte Helena schreiben und lesen. Ihre Mutter hatte es als hilfreich empfunden, dass sie ausreichend gebildet nach Hogwarts ging. Mehr als ein halbes Jahr nach Noahs Geburt, kam auch schon die herzallerliebste Meghan, ihre kleine Schwester, auf die Welt und schoss sich direkt so tief in Helenas Herz. Und fast sechs Jahre nach Helenas Geburt kam das (wahrscheinlich?) letzte Kind der Woods zur Welt. Noem war ab da an der Jüngste in der Familie. Helena liebte ihn genauso wie die anderen, nur fand sie nicht so den Anschluss zu ihm. Sie versuchte es immer mal wieder, aber kam ihm nur spärlich näher. Noah und Meghan waren da anders. Mit ihnen spielte und lachte sie gerne, auch, wenn sie schon ziemlich früh erwachsener wurde und versuchte, eine Autoritätsperson zu sein. Sie hatte immer schon nach mehr gestrebt. Wenn sie etwas nicht so lief, wie sie wollte, konnte sie sehr ungemütlich werden, auch, wenn sie in im Kreis ihrer Familie da ziemlich leichter mit umging. Es war ja schließlich ihr Fleisch und Blut. Für jeden von ihnen hätte sie ihr Leben sofort gegeben, auch, wenn sie unbedingt an die Spitze wollte.

Dann kam ihr elfter Geburtstag. Mittags wurde ihr der Brief von Hogwarts von einer schönen Schleiereule überreicht. Helena knutschte den Brief sofort und zeigte ihn ihren Eltern. Sie würde das erste Kind ihren Eltern sein, dass nach Hogwarts kam. Und dann war es soweit. Am ersten September 2003 stieg sie in den Hogwarts-Express und begann ihre magische Ausbildung an legendären Schule für Hexerei und Zauberei. Nach der langen Fahrt wurde sie nach einer halben Minute ins Haus Ravenclaw sortiert. Der Sprechende Hut hatte zwischen Ravenclaw und Slytherin gewankt, rief aber letztendlich den Nachnamen der berühmten Gründerin von Hogwarts, Rowena Ravenclaw. Ab da an hatte ihre Zauberkunst einen Sinn. Sie übte andauernd viele Zaubersprüche und war einer der besten ihres Jahrgangs. Sie war auch eher die Einzelgängerin, die Lernen über andere Sachen wie Freundschaften stellte, außer vielleicht Quidditch. Das liebte sie nämlich genauso wie ihr Vater. Am Anfang des zweiten Jahres begab sie sich zum Probetraining und wurde nach vielen brillanten Fängen und Manövern in die Hausmannschaft aufgenommen. Im Laufe der Jahre hatte sie natürlich auch Freunde, aber die wussten dann auch, wie sie tickte und passten immer lernfreien Phasen der Halbblütigen ab. Trotz des fehlenden Interesses an anderen Schülern und Freundschaften, war sie aber sehr begehrt. Sie wurde oft in der Bibliothek beim Lernen gestört, so dass sie sich in ihren Schlafsaal hinsetzte und dort lernte. Manchmal verfluchte sie den Anteil Veela in ihr. Die blonde Schönheit, wie sie viele nannten, hasste es, angegraben zu werden. Und oftmals verstanden sie auch kein einfaches Nein, sondern mussten erstmal zur Schnecke gemacht werden. Nur für ihre Familie packte sie ihren Ehrgeiz weg und half ihnen so ziemlich immer, wenn sie was brauchten. Vor allem mit Meghan stand sie im engen Kontakt, während sie sich irgendwie von Noah entfernte. Helena gab sich die Schuld dafür. Sie versuchte, mit ihren Geschwistern so viel Zeit wie möglich zu verbringen, ohne ihre Noten zu vernachlässigen. Vor dem fünften Jahr bekam sie das Vertrauensschülerabzeichen, da sie noch nie Punkte verloren und fleißig Punkte ergattert hatte. Ein bisschen war sie aber darüber überrascht, da sie ja nicht so viel mit anderen Leuten sprach. Das musste die Blondine in diesem Schuljahr aber ändern. Helena war eine strenge Vertrauensschülerin, die Missetaten streng ahndete. Zum Glück musste sie nie das nie mit ihren Geschwistern machen, sonst hätte sie es wohl sein gelassen. Ihren jüngsten Bruder sah sie nur in den Ferien. Deshalb distanzierten sich die beiden noch mehr voneinander. Und auch mit Noah sprach sie nur noch flüchtig. Mit Meghan verstand sie sich aber so gut wie noch nie. Sie schickten sich oft Eulen und trafen sich auch beim Essen in der Großen Halle. Das fünfte Jahr endete und sie bekam ihre ZAGs. Zehn an der Zahl und auch alle mit O und eins, Pflege magischer Geschöpfe mit E. Sie war wieder einer der Besten in ihrem Jahrgang. Die letzten zwei Jahre verflogen aber wie im Flug. Was noch aufregend gewesen war, war der Gewinn des Hauspokals in ihrem sechsten Jahr. Nach diesem Erfolg hatte sie gehofft, Schülersprecherin zu werden. Es wurde aber nichts daraus. Etwas niedergeschlagen war sie schon, aber ab dem Zeitpunkt dachte sie anders über Titel. Sie waren da und brachten einem vielleicht einen Vorteil, aber mehr eigentlich auch nicht. Und mit dieser Einstellung und Bestnoten verließ sie die Schule und begann über den Aufstieg und den Zerfall von Voldemort zu lesen. Sie wollte ihrem Leben einen Sinn geben, die Welt sicherer machen und ihre Familie beschützen. Als ältestes Kind empfand sie es als rein logisch. Zwar kamen auch Anfragen von Quidditchmannschaften rein, aber warum sollte sie einer Mannschaft beitreten, wenn sie nicht mal den Quidditchpokal holen konnte.

Und so fing sie mit achtzehn mit dem Studium zum Auror an. Die Studiumzeit verlief relativ glatt. Zwischendurch wurde es aber immer wieder sehr stressig. Vor ihrem vierten Jahr oder auch achten Semester entschied sich Noah auch für das Studium zum Auror. Helena hoffte darauf, dass sich die beiden dadurch näherkamen. Es ging aber so. Helena war viel zu beschäftigt, um über viele Dinge zu sprechen. Natürlich half sie Noah, wenn sie Zeit fand, aber es war als wären sie eine Lerngruppe. Während ihrer Winterferien, die Helena zuhause verbrachte, in ihrem zehnten Semester kam ihr kleinster Bruder aber nicht nach Hause. Ihre Eltern schrieben die Schule an. Helena wartete aber nicht mal auf die Antwort, als sie das hörte, sondern stürmte hinaus und apparierte nach Hogsmeade. Das war ihr zu komisch. Diese dummen Schüler mussten ihm wieder etwas angetan haben und jetzt musste sie ihm mal wirklich helfen. Sie ging zum Schloss und kam später mit roten Augen wieder durch die Haustür. Sie ging an ihrer Familie vorbei in ihr Zimmer und ließ die Tür hinter sich mit einem lauten Knall zugehen. Anders als Noah, machte sie das Studium weiter und begann danach die spezielle Ausbildung für einen Auror zur Verfolgung und Fahndung von Flüchtigen. Das dauerte noch ein gutes Jahr. Dann war sie fünfundzwanzig und fing an, in der Aurorenzentrale zu arbeiten. Sie war skrupellos, aber tötete nicht, wenn es sich vermeiden ließ. Sie lebte nun in ihrer eigenen Wohnung in London und schrieb ab und zu ihren Eltern nach Belfast. Besonders mit Meghan war sie stets in Kontakt. Ihre kleine Schwester studierte nun auch, was ihre große Schwester sehr stolz machte. Ab und zu kam sie auch zu den Spielen ihres Bruders, aber versuchte ihn aus Angst vor Ablehnung gar nicht mehr zu kontaktieren. Dann war wieder ein Jahr vergangen, indem sie sich ihrer Arbeit widmete. Nach ihrer Arbeit widmete sie sich aber immer noch ihrer Pinnwand, auf der roten Fäden sich bewegende Fotos und Notizen miteinander verbanden. Es hing alles mit Noems Verschwinden zusammen. Wo Noem war oder dass er gar schon wieder da war, wusste sie bis dato nicht. }


► BEISPIEL POST ◄
{ Es war ein warmer Augustmorgen, als Helena Wood in aller Früh erwachte. Sie sah auf die Uhr und seufzte. Gerade heute war sie nach so einer langen Schicht im Aurorenbüro so früh aufgewacht. Sie war müde, aber konnte nun nicht mehr wirklich einschlafen. Sie döste eher und bekam damit sogar zwei weitere Stunden Regeneration. Dann wachte sie aber jäh durch eine Eule auf, die durch das geöffnete Fenster ihrer Wohnung hinein geflogen kam und seufzte noch lauter. Manchmal konnte sie Eulenpost nicht ausstehen. Nun musste sie sich aber eingestehen, dass das Leben sie jetzt nicht mehr schlafen lassen wollte. Daher stand sie auf und zog sich an. Dann zog sie sich noch ihren Appleby Arrows-Trikot und den dazugehörigen, leichten Schal an. Die Sachen hatte ihr Noah mal zugeschickt. Seit sie klar denken konnte, war sie nämlich immer ein großer Fan der Kenmare Kestrels gewesen. Sie betrachtete nun auch die grüne Flagge, die an ihrer Zimmerwand hing, bevor sie ihren Zauberstab zückte und eine frische Tischdecke auf den Tisch schweben ließ. Dann schwenkte sie den Zauberstab nochmal, damit der Tisch sich magisch selbst deckte. Am Ende, als sie sich per Hand ein ausgewogenes Frühstück gemacht hatte, ließ sie das Geschirr und Besteck in die Spüle schweben. Dann wuschen sich die Sachen selbst und ordneten sich selbst in den offenen Schrank. Jeden Tag so mit Haushaltszaubern zu üben, brachte der ehemaligen Ravenclaw sehr viel. Sie fühlte sich koordiniert und unabhängig. Sie mochte es, wenn alles nach Plan lief. Sie hatte dann noch zwei Stunden bis zum Spielbeginn. Sie fragte sich unweigerlich, was sie jetzt noch machen sollte. So begann sie die Notizen und Berichte zu sortieren. Sie sortierte per Hand, damit nichts schief ging und stapelte sie danach fein säuberlich mit Magie. Das dauerte ungefähr eine Viertelstunde. Sie beschloss dann, noch eine Stunde etwas auf ihrem Laptop zu gucken, bevor sie sich ihren eleganten, blauen Sommerumhang überstreifte, der nicht so warm und dick war, und ihre Wohnung verließ, um nach Appleby zu apparieren. Helena drehte sich schnell um sich selbst und kam vor dem Stadium der Appleby Arrows heraus. Überall liefen dort Zauberer mit den auffälligsten Umhängen herum und vor allem die Anhänger der Chudley Cannons stachen mit ihren orangen Umhängen heraus. Die Chudley Cannons waren an diesem Spieltag die Gegner der Appleby Arrows. Helena schmunzelte bei dem Gedanken, wie und ob Noah heute den Schnatz fing. Sie war glücklich darüber, dass er so erfolgreich war, auch, wenn sie im Moment gar keinen Kontakt hatten. Die Blondine stieg die Treppen hinauf und setzte sich, wie immer, in die gehobenere Loge. Noah hatte der ganzen Familie dafür Dauerkarten gegeben, aber an diesem Tag hatte keiner von ihnen Zeit. Die Tatsache, dass Noem immer noch verschwunden war, ließ sie kurz seufze. Er würde es garantiert lieben, seinen großen Bruder spielen zu sehen. Helena wurde wieder schmerzlichst klar, dass sie diese Gedanken nur herunterzogen und widmete sich nun lieber dem Spielbeginn. Bevor der Schiedsrichter in die Pfeife blies, füllte sich die Loge mit Leuten. Unter den Leuten war auch Alice Longbottom, die Helena nur vom Namen kannte. Alice war jedes Mal da, wenn sie auch da war. Helena beschlich auch das Gefühl, dass sie auch da war, wenn sie zu nicht konnte. Und heute setzte sich @Alice Longbottom direkt neben Helena. Die Mannschaften kamen heraus. Die Chudley Cannons mit ihren orangenen und die Appleby Arrows mit ihren blassblauen Umhängen. Die Kapitäne gaben sich die Hände und beide Mannschaften begaben sich dann in die Höhe, als der Schiedsrichter das Spiel eröffnete. Helena holte ihr Omniglas heraus und beobachtete damit Noah. Seine Schnelligkeit mochte Helena. Sie war selbst schnell und wendig gewesen, als sie noch in der Hausmannschaft von Ravenclaw gespielt hatte. Noah zischte davon und machte die Jäger mit seinen Manövern total nervös. Er schien sich, wie so oft, ziemlich sicher mit dem, was er tat. Sie legte das Omniglas dann erstmal zur Seite, um das ganze Spielfeld im Auge behalten zu können. Sie sah dann kurz zu Alice und zog eine Augenbraue hoch, als sich ihre Blicke trafen. Helena deutete ein Lächeln an und hielt ihr unverhohlen die Hand hin. "Hey, wir haben uns noch gar nicht einander vorgestellt. Ich bin Helena", sagte sie und hätte sich für den Einstieg in die Konversation gerade klatschen können. Um sie herum tobte nach einem Treffer der Arrows das Publikum. }








► DEIN NAME • ALTER • [ehem.] HAUS / SCHULE• GESCHLECHT • BLUTSTATUS ◄
Such dir etwas schönes aus. Vielleicht etwas altenglisches oder walisisches? • 25-28 Jahre • Haus und Schule ist mir egal • männlich • auch egal

► ZUGEHÖRIGKEIT ZUR GRUPPE ◄
{ } Muggel/Squib • {x} Hexe/Zauberer • { } Schüler/Studenten • {x} Orden • { } Todesser • {x} Hidebehinds •

► WUNSCHAVATAR ◄
Da ich kaum Ideen habe, überlasse ich dir das. Ich behalte mir aber das Vetorecht vor, aber kein Stress. Vielleicht ja K.J. Apa oder Tyler Young, aber das sind nur Möglichkeiten

► UNSERE BEZIEHUNG ◄
A special friendship, maybe friends with benefits or more

► MEINE VORSTELLUNG VON DIR ◄
{ Du bist ein spezieller Freund von Helena. Ihr kennt euch von Hogwarts oder durch eine Brieffreundschaft, falls er auf eine andere Schule geht. Die Freundschaft besteht schon sehr lange. Helena mag dich wirklich sehr, aber, ob sie dich liebt und es eventuell zum Pair kommt, hängt davon ab, wie es sich entwickelt und wie gut die beiden miteinander auskommen. Ob du auf Helenas Wellenlänge bist, ihre ganzen Ansichten durcheinander bringst oder ihr mächtig den Kopf verdrehst, liegt an dir und ist auch charaktertechnisch deine Entscheidung. }

► PROBEPOST/ PLAY? ◄
{x} Einen alten • {x} Einen neuen • { } Nein keinen • { } Probeplay •
Verzichte ich auch gerne drauf, sollte die Storyline mich total überzeugen


► EIN PAAR LETZTE WORTE ◄
Für mich ist es wichtig, dass du den Charakter auch wirklich gerne spielen möchtest und nicht direkt wieder gehst, da der Charakter sehr wichtig für Helenas Entwicklung ist. Das würde mir auch sehr für den Charakter leidtun. Die Rechtschreibung sollte schon verständlich sein, aber da bin ich sehr kulant. Gosh, ich hoffe, das ist nicht unfreundlich formuliert xD Was mir auch noch wichtig ist, dass du relativ bis sehr aktiv bist, also wie du kannst. Wenn du mal verhindert sein solltest, verstehe ich das natürlich vollkommen. Ich freue mich schon sehr auf dich und hoffe, dass das Gesuch keine zu schwierig Aufgabe war.

PS: Und verzeih mir, wenn da irgendetwas nicht korrekt sein sollte. Mach mich darauf bitte aufmerksam! :D


The question isn't who is going to let me; it's who is going to stop me.



~Ayn Rand~

zuletzt bearbeitet 01.08.2019 01:17 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online:
Selene McLeod

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alastair Arctander
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 49 Gäste und 18 Mitglieder online.


Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz